Mit dem Fahrrad

An einem Tag durch mehrere Jahrhunderte radeln - Quer durch die Region Rijk van Nijmegen

Über sanfte Hügel, an Weingärten vorbei, der Blick ruht auf den Flüssen: Radfahrern wird im Rijk van Nijmegen eine wunderschöne Landschaft geboten. Wählen Sie eine Route, auf der Sie den Spuren der Römer folgen, oder eine Strecke am Wasser, die Ihre Fantasie anregt. Hinter jeder Kurve wartet ein neuer Anblick: gewundene Deiche, einsame Inseln und malerische Polder. Auch ein Konikpferd kann unvermittelt Ihren Weg kreuzen. Ganz unter uns: Es ist wirklich so schön, wie alle behaupten! 

Müde Beine? Ruhen Sie sich in einem Café oder Restaurant am Wegesrand aus. Schauen Sie sich hier unsere Tipps an. 
 

Blüte

Im Frühling duften die Blüten und es ist wunderbar, in einem Meer zarter Pastelltöne zu wandern oder Rad zu fahren. Im Sommer beginnt der große Genuss für die Geschmacksknospen: erst Erdbeeren, Himbeeren und Brombeeren, anschließend Kirschen und Pflaumen, ab Mitte August die ersten Äpfel und im September die Birnen. Alle Köstlichkeiten können Sie unterwegs in den Hofläden und an den Ständen kaufen. Oder holen Sie sich Ihr Obst in den Gärten zum Selbstpflücken, dafür gibt es sogar einen landesweiten Pflücktag! Auf der Streekproductenroute (Regionalprodukte-Route) oder der Rondje Betuwe (Runde durch die Betuwe) können Sie sicher sein, dass Sie nichts verpassen: Gemüse, Nüsse, Milch, Käse und all die anderen Produkte, die die Betuwe noch zu bieten hat.

Fahrradrouten